Sonntag, 19. Februar 2012

Babygeschrei, Schlafentzug & Co.

Ein unumgänglich wichtiger Faktor bei den ersten unbeholfenen Schritten als frisch gebackenes Elternpaar ist der Schlafmangel... Als Eltern neigt man angeblich dazu, die Anfangszeit mit dem Baby im Nachhinein Schönzureden... 


Erstaunlicherweise sind laut einer US-Studie Erstlings-Väter zufriedener als Frau denkt. Außerdem denken Frauen, ihre Männer schliefen besser, als Sie dies tatsächlich tun.
Männer hingegen denken, ihre Frau schliefe schlechter als sie es tut.
Leider hat sich dies bei uns auch bewahrheitet: Mein Mann steht am Bettchen sobald der erste Pieps zu hören ist. Und ich schlafe tief und fest und wenn ich aufstehe, tue ich das im halben Schlafwandel... :-)


Für alle Zombie-Pärchen, die unser Schicksal als Zwillings-Eltern teilen: Gedanken und Tipps zum Thema Schlafentzug beim 1. Kind finden Sie hier

Kommentare:

  1. Nehmt euch Zeit und gönnt euch abwechselndes Ausschlafen der Erwachsenen, wenn MANN mithilft. Aber das sollte mittlerweile keine zu große Seltenheit mehr sein, oder?
    Wir fahren damit gut.

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt, gerade bei Zwillingen ist es umso wichtiger, dass Mann auch mal einspringt :-) Ich hatte und habe dabei eine tolle Unterstützung, das ist super viel Wert! :-)

    AntwortenLöschen